zufällige Doku

Wir Europäer – Europa beginnt zu denken (arte Doku)


„Wir Europäer“ erzählt die gemeinsame Geschichte zahlreicher Länder innerhalb Europas, die im Laufe von Jahrhunderten die in ihr lebenden Menschen nachhaltig geprägt hat – weit über Landesgrenzen hinaus. Dabei interessieren die wesentlichen Ideen und Entwicklungen, die Europa definieren und die Europäer bis heute charakterisieren und beschäftigen. Im Mittelpunkt jeder Folge steht eine zentrale Idee, die ihre Epoche grundlegend geprägt hat. Die erste Folge – Europa beginnt zu denken – beschäftigt sich im 15. Jahrhundert mit dem Thema „Individualismus und Rationalität statt Kirche und Schicksal.“ Durch die exemplarischen Lebenswege der drei Persönlichkeiten Jan Hus, Nikolaus Kopernikus und Andreas Vesalius wird Geschichte personifiziert und damit spannend und erlebbar gemacht. Im 15. Jahrhundert, im ausgehenden Mittelalter, wankt die hierarchische mittelalterliche Ordnung. Die Antike wird neu entdeckt. Mit der Renaissance erschüttern humanistische Ideen die starren Glaubenssätze der allmächtigen Kirche. Sie verliert langsam das Meinungs- und Veröffentlichungsmonopol.