zufällige Doku

Willkommen im Sozialismus! Einwandern von West nach Ost (ZDF info Doku)


Zwischen 1949 und 1989 gingen rund vier Millionen DDR-Bürger in die BRD. Etwa 600 000 Menschen „flüchteten“ in die andere Richtung – mehr als zwei Drittel waren Rückkehrer. Viele konnten sich in die westdeutsche Gesellschaft nicht integrieren. In der Heimat dagegen wurden sie als „gescheiterte Existenzen“ empfangen – sie galten trotz ihrer Rückkehr als Landesverräter. Die Dokumentation befragt Zeitzeugen und erklärt, wie die DDR mit Übersiedlern aus dem Westen umgegangen ist.