zufällige Doku

Wadim – Selbstmord nach Abschiebung (NDR Doku)


„Hallo mein Engelchen, mein lieber Junge, mein Wadim. Nach mehreren Tagen Bangen und Hoffen habe ich traurige Gewissheit: Du bist tot. Junge, Junge, was hast du dir dabei gedacht? Du hast mir versprochen, so etwas nie zu tun. Und ich? Ich habe versagt! Ich habe dich im Stich gelassen!“ Im Januar 2010 wirft sich Wadim in Hamburg vor eine S-Bahn – mit 23 Jahren.

Der Dokufilm Wadim erzählt die erschütternde Geschichte von einem Jungen, der als 18-Jähriger abgeschoben wurde und bei der Suche nach einer Heimat zerbrochen ist.