zufällige Doku

Timbuktus verschollenes Erbe (arte Doku)


Timbuktu steht für den Mythos vom „Ende der Welt“, für einen geheimnisvollen Ort voller Reichtümer, gelegen am Rande der Sahara und unzugänglich für Europäer.
Im Mittelalter war Timbuktu nicht nur ein wohlhabender Handelsknotenpunkt für Tuaregkarawanen, die Salz, Gold und Sklaven aus dem Süden nach Ägypten und Marokko brachten. Sondern der Ort war im 15. und 16. Jahrhundert auch die Hauptstadt islamischen Geisteslebens in Westafrika.