zufällige Doku

The Corporation (deutsche Untertitel)


Ein Unternehmen ist juristisch gesehen eine Person, aber was für eine? Der kanadische Dokumentarfilm „The Corporation“ kommt zu dem Ergebnis, dass sich Konzerne in der Regel wie klinische Psychopathen verhalten. Nach den gängigen Kriterien der Psychiatrie ist das gemeine Unternehmen ein Wrack. Es ist selbstsüchtig, kaltblütig und hinterhältig. Es verletzt mit schöner Regelmäßigkeit ethische und rechtliche Normen. Es empfindet weder Schuld noch Reue. Gleichzeitig ist es in der Lage, dem Rest der Welt Verantwortungsbewusstsein und Mitgefühl vorzutäuschen.rnrnDies düstere Bild moderner Konzerne zeichnen die Kanadier Mark Achbar, Jennifer Abbot (beide Regie) sowie Joel Bakan (Drehbuch) in ihrem Dokumentarfilm „The Corporation“. Das Unternehmen, argumentiert Bakan, sei die beherrschende Organisationsform der Neuzeit und habe in den vergangenen hundert Jahren eine Machtposition erreicht, die in früheren Zeiten bestenfalls die Kirche oder die Kommunistische Partei inne hatten. Ähnlich wie ihre Vorgänger sei auch das Unternehmen ein Monster: Es habe eine Rechtspersönlichkeit, aber keinerlei staatsbürgerliche Verpflichtungen. Weil es nur nach Profit strebe und sich nicht um die Folgen seiner Handlungen kümmere, entfalte es eine schreckliche, zerstörerische Kraft.

#Gesellschaft #Wirtschaft #Menschen