zufällige Doku

Sperkatuläre Operation der Spione (WDR Doku)


Mitten im Kalten Krieg entwickelt sich 1954 die britisch-amerikanische „Operation Gold“, eine der spektakulärsten, aufwendigsten und erfolgreichsten Spionageunternehmungen der Nachkriegszeit. Der verwegene Plan: Mitten in Berlin soll unbemerkt ein Tunnel gegraben werden, der bis unter den sowjetischen Sektor reicht, um dort Telefonkabel anzuzapfen und Telefonate nach Moskau und in die Sowjetunion abzuhören. Die USA lassen ihre versiertesten Spezialisten für schwierige Bauvorhaben einfliegen, das Ingenieurscorps der US Army. Sie müssen Lösungen für immer neue, kaum vorstellbare Probleme finden.