zufällige Doku

Siegesbeute – Deutsche Raketenspezialisten im Dienste Stalins


Das Jahr 1945. Spezialeinheiten der Siegermächte durchkämmen das zerstörte Deutschland nach geeigneter Beute. Die V2-„Wunderwaffe“ steht auf der Wunschliste ganz oben. Das besondere Augenmerk Stalins gilt dabei den deutschen Fachleuten. Den führenden Mann der V2-Entwicklung – Wernher von Braun – hatten freilich bereits die Amerikaner „erbeutet“. Die Sowjets müssen sich zunächst mit Helmut Grötrupp begnügen, der in Peenemünde ebenfalls zu den führenden Köpfen zählte. Bereits im Sommer 1945 rekrutieren sie schon 5.000 deutsche Spezialisten und beginnen mit der neuen Belegschaft in Bleicherode/Harz, wo die V2-Raketen in Serie produziert wurden, die größte Waffenfabrik der Nazis zu reaktivieren. Die Aussichten für Grötrupp, Albring und die anderen Fachleute sind verlockend: Lebensmittel, gute Bezahlung, feste Arbeitsverträge. Niemand rechnete mit einer Deportation nach Russland. Mit dem 22. Oktober 1946 müssen dann alle Pläne über den Haufen geworfen werden.