zufällige Doku

Schmidt und Giscard d’Estaing: Eine Männerfreundschaft (arte Doku)


Die Staatsmänner Helmut Schmidt und Valéry Giscard d’Estaing schauen im Dialog auf ihr Leben und auf ihr politisches Wirken zurück. Wenn sie aus dem Nähkästchen plaudern, gewähren sie Einblicke hinter die Kulissen der Weltpolitik. Sie sprechen über ihre Amtszeiten, die für beide Politiker von Krisen und schier unüberbrückbaren Hürden gekennzeichnet waren.Helmut Schmidt und Valéry Giscard d’Estaing kamen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt an die Macht: Mitte der 70er Jahre, als die größte Rezession seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs herrschte. Trotz großer Widerstände in der deutschen und französischen Bevölkerung entschieden sich der deutsche Bundeskanzler und der französische Präsident, ihre Politik in dieser Krisenzeit eng abzustimmen, obwohl den Nachbarn nach zwei unerbittlichen Weltkriegen die Annäherung äußerst schwer fiel.