zufällige Doku

Quarks & Co.: Auf der Suche nach der Intelligenz (WDR Doku)


War Albert Einstein klug, begabt oder intelligent? Er galt als Spätentwickler und war angeblich ein schlechter Schüler. Von sich selbst sagte er: „Meine Hauptschwäche war ein schlechtes Gedächnis für Worte und Texte“. Dafür wurde er später ein „Genie“ in Mathematik und Physik und entwickelte die Relativitätstheorie. Aber woher hatte Einstein seine Begabung? Was ist überhaupt Intelligenz? Wie entsteht sie? Woran wird sie festgemacht, und wie kann sie gemessen werden? Welchen Einfluss haben Vererbung und Umwelt? Sind intelligente Menschen automatisch gute Schüler und erfolgreich im Beruf? Diesen und anderen Fragen geht „Quarks & Co“ nach auf der
Suche nach der menschlichen Intelligenz. „Quarks & Co“ nimmt IQ-Tests unter die Lupe, erklärt, wie sie ablaufen, welche typischen Aufgaben erfüllt werden müssen und was mit diesen Tests nicht gemessen werden kann: zum Beispiel künstlerische Kreativität, musische und sportliche Fähigkeiten oder emotionale Intelligenz. Welcher Missbrauch mit IQ-Tests betrieben werden kann,
zeigt ein Blick in die Geschichte. Aber auch heute halten sich hartnäckig Vorurteile, dass die Hautfarbe oder die soziale Schicht Einfluss auf die Intelligenz habe. „Quarks & Co“ will diese Thesen kritisch beleuchten.