zufällige Doku

Paradise or Oblivion? (englisch)


Das Venus-Projekt wurde um 1975 von Jacque Fresco, einem US-amerikanischer Autor, autodidaktischer Sozial-Architekt, Industriedesigner und Erfinder und der ehemaligen Porträtmalerin Roxanne Meadows in Venus, Florida, aus der Liquidierung seiner vorherigen Firma sociocyberneering inc. gestartet. Das Projekt basiert auf der Idee, dass Armut durch den verlangsamten Fortschritt der Technologie entsteht, der seinerseits durch das gegenwärtige kapitalistische Wirtschaftssystem hervorgerufen wird. Könnte die technologische Entwicklung unabhängig von ihrer Rentabilität voranschreiten, so Frescos Theorie, würden mehr Ressourcen für mehr Menschen verfügbar gemacht, wodurch Korruption und Habgier abnehmen und die Menschen einander stattdessen eher helfen würden. Fresco unterstützt eine ressourcenbasierte Wirtschaft gegenüber einem Geldsystem. Original-Video: http://www.youtube.com/watch?v=KphWsnhZ4Ag