zufällige Doku

Panzerschlachten: Die Ardennenoffensive (DMAX Doku)


Am 16. Dezember 1944 hoffte Diktator Adolf Hitler auf den entscheidenden Befreiungsschlag in den Ardennen und befahl eine Großoffensive im belgisch-luxemburgisch-deutschen Grenzgebiet. An der Operation „Wacht am Rhein“ waren insgesamt 200.000 Soldaten und 600 Panzerfahrzeuge beteiligt. Ihr Auftrag: die amerikanischen Linien zu durchbrechen, in Richtung Westen vorzudringen und Antwerpen einzunehmen. Das Oberkommando vertrat die Meinung, dass die Besetzung der für die Alliierten so wichtigen Hafenstadt den Vormarsch des Gegners verlangsamen und für Nachschubprobleme sorgen würde. Der Angriff mit schweren Panzern sollte die Wende an der Westfront einleiten.