zufällige Doku

Operation Dolittle – Unterwegs mit Tierstimmenforschern (arte Doku)


Tierstimmen sind erstaunlich vielfältig. Weltweit forschen Wissenschaftler an den Lauten der verschiedensten Arten. Sie stellen sich unter anderem die Fragen ob die Äußerungen der Tiere nicht auch eine Art Sprache sind und ob es am Ende vielleicht sogar möglich sein wird, mit bestimmten Tieren in einen Dialog zu treten.

Weltweit sind Forscher auf dem noch jungen wissenschaftlichen Feld der „Bioakustik“ tätig und warten mit erstaunlichen Ergebnissen auf. So glaubt der US-amerikanische Forscher Jack Kassewitz, die Sprache der Delfine dechiffriert zu haben, durch ein Verfahren, das die Sonar-Laute der Delfine in Bilder „übersetzt“.

In Afrika ist die Wiener Wissenschaftlerin Angela Stöger der geheimen Sprache der Elefanten auf der Spur. Diesen Infraschall, der sich jenseits der menschlichen Hörgrenze befindet, hofft sie mit einer sogenannten akustischen Kamera ebenfalls bildlich darstellen zu können. Gelingt das, könnten ihre Forschungen helfen, das Leben vieler Elefanten zu retten.

Experimente mit Röntgenstrahlen in Wien, ein „Lexikon der Kuhlaute“ in Braunschweig und ein Wolfskopf in der Schallkammer der Berliner Humboldt-Universität geben Eindrücke davon, wie die modernen „Dr. Dolittles“ arbeiten und mit welchen beeindruckenden und teils abenteuerlichen Mitteln sie versuchen, die Sprache der Tiere zu entschlüsseln.