zufällige Doku

Nationale Träume – Ungarns Abschied von Europa (ORF Doku)


ORF-Dokumentation zur derzeitigen Situation in Ungarn von TV-Journalistin Andrea Morgenthaler und Paul Lendvai.

„Was ist passiert, dass der einst liberal geprägte Freiheitskämpfer Viktor Orbán zum „Puszta-Putin“ mutieren konnte, der die EU mit der Sowjetunion vergleicht und seine Herrschaft mit Maßnahmen zementiert, die nach Ansicht vieler Kritiker außerhalb des europäischen Wertekodex liegen?

Die knapp einstündige Dokumentation liefert ein eindrückliches Stimmungsbild, lässt Gegner und Anhänger Orbáns, Kenner seines Werdegangs zu Wort kommen, wie auch Parteigänger der rechtsextremen Partei Jobbik („Bewegung für ein besseres Ungarn“). Ungarns nationales Trauma, der Friedensvertrag von Trianon 1920, wird angesprochen, der Volksaufstand 1956, das Roma-Problem.“