zufällige Doku

Mythos Amazonas – Die Schluchten (ARD Doku)


Der Amazonas – ein Strom ohne Vergleiche, eine Welt für sich, ein Mythos. Schon als der Strom vor über 500 Jahren von den Europäern entdeckt wurde, schien er den Menschen voller Geheimnisse. Das Flussgebiet, Heimat zahlloser Pflanzen- und Tierarten, bewohnt von unzähligen Indianervölkern, galt als das Land der wilden und Menschenfresser. Eins waren es fast ein Millionen Ureinwohner, die dieses Gebiet bevölkerten, heute sind es nur noch 150 000. Die Reise entlang des Flusses führt von den Quellen in den peruanischen Anden bis zu seiner Mündung in den Atlantik. Durch entlegen Berge und wilde Schluchten, durch den Regenwald, vorbei an Menschen und dessen Kulturen.