zufällige Doku

Myanmar – Reise in eine verlorene Zeit (phoenix/arte Doku)


Seit 1962 wird das südostasiatische Land Myanmar, das frühere Birma, von einer Militärdiktatur regiert, die das Land von der Außenwelt abschottet. So ist Myanmar von den Auswirkungen der Globalisierung bislang fast unberührt geblieben und der prägende Einfluss des Buddhismus hat sich erhalten. Die Dokumentation zeichnet das Porträt eines Landes, das wie ein lebendiges Museum wirkt.