zufällige Doku

Machtkampf um die Weltmeere – Der Weg zur Vier-Tage-Schlacht (arte Doku)


Im 17. und 18. Jahrhundert galten England und Holland als die größten seefahrenden Nationen. Dass sich ihre Wirtschaftsinteressen immer wieder kreuzten und sich die Dickschiffe in mörderischen Scharmützeln verstrickten, war damals unausweichlich. Allein vier Englisch-Niederländischen Seekriege registrieren die Geschichtsbücher zwischen 1652 und 1784. Regisseur Bruce Twickler legt in seiner vom ZDF koproduzierten Dokumentation „Machtkampf um die Weltmeere“, die ARTE in deutscher Erstausstrahlung zeigt, die handfesten Wirtschaftsinteressen offen: Beide Kolonialmächte kämpften darum, ihre Handelsrouten offen zu halten. In der legendären Viertageschlacht von 1666 vor der Küste Flanderns gelang es den Niederländern, die englische Flotte vernichtend zu schlagen.