zufällige Doku

Kampf um Galápagos (WDR Doku)


DiAuf den vor der Küste Ecuadors gelegenen Galápagosinseln hat sich eine einzigartige Tierwelt und Pflanzenwelt erhalten. Der Archipel wurde von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Durch den zunehmenden Touristenstrom scheint das Ökosystem der Inseln gefährdet: Mit den Touristen können auch Krankheiten eingeschleppt werden, gegen die die einheimischen Arten nicht gewappnet sind. Wissenschaftler und Naturschützer führen einen Kampf um das Überleben des Naturparadieses. Die Dokumentation „Kampf um Galápagos“ stellt Flora und Fauna der Galápagosinseln vor.

Jedes Jahr zieht es Zehntausende Besucher auf die Inseln. Aber mit den Touristen können auch Krankheiten, Tiere und Pflanzen eingeschleppt werden, gegen die die einheimischen Arten nicht gewappnet sind. Das einzigartige Ökosystem der Inseln scheint ernsthaft bedroht.

Wissenschaftler und Naturschützer führen einen harten Kampf um das Überleben des Naturparadieses. Zum internationalen Darwin-Jahr besuchte Filmemacher Udo Vieth Galápagos, um zu sehen, ob und wie das bedrohte Weltnaturerbe der Menschheit gerettet werden kann.