zufällige Doku

Kalter Krieg – UFOs und das Militär


Zunächst konzentrierten sich die Spekulationen über außerirdisches Leben auf die erdnächsten Himmelskörper: den Mond und die Planeten unseres eigenen Sonnensystems, insbesondere unsere beiden Nachbarplaneten Mars und Venus. Daneben wurde lange spekuliert, ob unser Sonnensystem mit seinen Planeten einen Sonderfall im Universum darstellt, oder ob Planeten im Universum in großer Zahl vorhanden seien. Inzwischen ist es der Astronomie gelungen, Exoplaneten nachzuweisen. Des Weiteren wurden Hinweise auf flüssiges Wasser (das gemeinhin als eine der notwendigen Voraussetzungen für Leben gilt) in unserem Sonnensystem gefunden, unter anderem auf dem Jupitermond Europa, was Anlass zu neuen Spekulationen über außerirdisches Leben in unserem eigenen Sonnensystem gab. Auch wenn es eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich ist, dass es außerirdisches intelligentes Leben gibt, geht man davon aus, dass es relativ (bis extrem) selten im Universum verbreitet ist. Die meisten Menschen gehen heute davon aus, dass enorme Distanzen zwischen uns und außerirdischen Zivilisationen liegen. Angesichts dessen scheinen bis heute vor allem folgende Ansätze zur Suche und möglichen Kontaktaufnahme meistversprechend: – Die Kommunikation über Radiowellen, die prinzipiell über weiteste Distanzen erfolgen kann (allerdings auch nur mit Lichtgeschwindigkeit), – Die Raumfahrt mit bemannten Raumschiffen oder unbemannten Sonden oder zukünftige Technologien, die uns heute noch nicht bekannt sind. Bislang gibt es jedoch keine stichhaltigen Hinweise auf die Existenz von Außerirdischen überhaupt, geschweige denn auf den tatsächlichen Besuch von Außerirdischen auf der Erde. Die seriöse Wissenschaft konzentriert sich vor allem auf die Suche nach Anzeichen von (primitivem) Leben oder dessen Spuren auf Meteoriten, unseren Nachbarplaneten und deren Monden einerseits, sowie auf die Suche nach Radiosignalen, die von intelligentem außerirdischem Leben in fremden Sonnensystemen herrühren könnten. Egal wie, wenn nicht in unmittelbarer Umgebung (wenige Lichtjahre) zivilisatorisch vergleichbares intelligentes Leben gefunden wird, wird eine Kommunikation zwischen uns und den Außerirdischen wohl nicht zustande kommen, da die Laufzeiten − zumindest für unsere menschliche Existenz − zu lang sind. 2009 befasste sich, anlässlich des Internationalen Jahres der Astronomie auch die Päpstliche Akademie der Wissenschaften mit der Suche nach außerirdischen Lebewesen.

#kalter krieg #technik #forschung #waffen #technik #armee