zufällige Doku

JFK – Das Geheimnis der dritten Kugel (National Geographic Doku)


Es ist der wahrscheinlich bekannteste Amateurfilm der Welt: Am 22. November 1963 hielt der Textil- unternehmer Abraham Zapruder mit seiner Super-8-Kamera den Autokorso von US-Präsident John F. Kennedy durch Dallas im Bild fest — und damit auch die tödlichen Schüsse, die wenig später dem Einzeltäter Lee Harvey Oswald zugeschrieben wurden. Das Original des Films wurde kurze Zeit nach dem Attentat vom Magazin „Life“ angekauft; später wanderte es ins Nationale Filmarchiv der USA in College Park, Maryland, wo es bis heute lagert.

„JFK — Das Geheimnis der dritten Kugel“ erzählt die wechselhafte Geschichte des Filmdokuments, seine Rolle bei der juristischen Aufarbeitung des Attentats und seinen kulturellen Einfluss weit über die Grenzen der USA hinaus.