zufällige Doku

Indiens Sklavenmädchen


In den letzten 20 Jahren konnte Indien ein großes Wirtschaftswachstum verbuchen. Doch trotz des Aufschwungs leben noch immer zahllose Familien in ärmsten Verhältnissen. Das oscargekrönte Drama „Slumdog Millionär“ illustrierte die Zustände auf beeindruckende Weise. Viele Kinder, vor allem junge Mädchen, leiden unter dieser Armut. Oft sehen ihre Eltern keinen Ausweg mehr: Bevor ihre Söhne und Töchter verhungern, verkaufen sie die Kinder als Sklaven. Ob im Haushalt, auf dem Feld oder in der Fabrik – Kinderarbeit ist in Indien immer noch eher die Regel als die Ausnahme. Mädchen müssen ihren „Besitzern“ zudem häufig als Sex-Sklavinnen dienen.

#Indien #Gesellschaft