zufällige Doku

Heißkalt – Die extremsten Orte der Welt (3sat Doku)


Mittlerweile besteht kein Zweifel mehr: Es wird heiß auf unserem Planeten. Die Temperatur der Erde hat sich in den vergangenen hundert Jahren um 0,8 Grad Celsius erhöht und ist weiter im Ansteigen begriffen. Aber wie gehen Menschen, die schon jetzt an Orten leben, wo Luft und Erde glühen, mit der Hitze um? Wie widerstehen Tiere und Pflanzen extremen Temperaturen? Mit Hilfe von Wärmebildkameras, durch geschickte Bildkomposition, mit extremen Teleobjektiven und Geschichten von Menschen, die extremes Klima ertragen müssen, versucht die Dokumentation gegensätzliche Klimazonen unseres Planeten zu visualisieren.
Die Erde ist eine Welt der Extreme – die Klimazonen unseres Planeten reichen von Gluthitze bis Eiseskälte. Die offiziellen Rekordwerte für Lufttemperaturen, die bisher auf der Erde gemessen wurden, liegen bei plus 57,8 Grad und minus 89,2 Grad Celsius – das macht einen Unterschied von beinahe 150 Grad. Nur zum Vergleich: Die höchste Temperatur, die je in Österreich gemessen wurde, war plus 39,7 Grad, die tiefste minus 37,4 Grad Celsius.