zufällige Doku

Heimathafen London (arte Doku)


In dieser Folge: Die Hafenstadt London verdankt seine Entwicklung dem Handel und den späteren intensiven Industrieaktivitäten. Der Hafen und das Themse-Ufer standen dabei immer im Mittelpunkt. Die Veränderungen in der Weltwirtschaft bewirkten, dass die kilometerlangen Lagerhallen am Hafen jahrelang leer standen.

London verdankt seine Entwicklung dem Handel und den späteren intensiven Industrieaktivitäten. Der Hafen und das Themse-Ufer standen dabei immer im Mittelpunkt. Die Veränderungen in der Weltwirtschaft bewirkten, dass die kilometerlangen Lagerhallen am Hafen jahrelang leer standen.

Heute hat London diese weiten Flächen neu erobert, um daraus trendige Wohnviertel zu machen. Doch neben den Ufern der Themse ist auch die Weitläufigkeit der Stadt charakteristisch. London ist horizontal angelegt, die Gebäude und Häuser sind selten höher als drei oder vier Stockwerke. Einzige Ausnahme: die City. Seit rund zehn Jahren wird das Bankenviertel von einer Gruppe Wolkenkratzer dominiert, die sich gegenseitig übertrumpfen.

London ist auch sehr multikulturell. Außerhalb der gängigen touristischen Pfade zeigt die Stadt ihre zahlreichen, sehr originellen und häufig verkannten Facetten.

© Copyright by Arte