zufällige Doku

Geschichte Südafrikas – 1795 bis 2010 (WDR Doku)


Südafrika, das Land zwischen Indischem Ozean und Atlantik, ist bis heute geprägt von extremen Kontrasten und oftmals schmerzhaften Widersprüchen. Die Geschichte des Landes ist eine Geschichte von Abenteurern und Entdeckern, von Kämpfen um Land und Macht. Und es ist eine Geschichte voller Sehnsucht nach einem besseren Leben – für Schwarze und Weiße. 1488 umfährt der Portugiese Bartolomeu Diaz als erster Europäer bei heftigem Unwetter die Südspitze Afrikas. „Kap der Stürme“ nennt er die Felsenzunge mit den gefürchteten Klippen. Es ist die Stelle, an der Atlantik und Indischer Ozean, arktische und tropische Strömung aufeinander treffen. Dem portugiesischen König aber klingt der Name nicht optimistisch genug. „Kap der guten Hoffnung“ soll es heißen, denn der König hegt die berechtigte Erwartung, dass nun der Seeweg nach Indien geöffnet ist. Gut 150 Jahre später lässt die Niederländische Ostindien-Kompanie am Kap der Guten Hoffnung eine Versorgungsstation errichten. Die von Jan van Riebeeck gegründete erste Kolonie expandierte schnell und in relativ kurzer Zeit entwickelte sich die Siedlung am Fuße des Tafelbergs zur ersten Stadt der südafrikanischen Kolonialzeit: Kapstadt. Die Siedler breiteten sich immer weiter ins Landesinnere aus und verdrängten die einheimischen Stämme wie die Bantu und Xhosa. Die holländischen Siedler holten zudem zahlreiche Sklaven aus Indonesien, Madagaskar und Indien ins Land. Der erste Teil der Dokumentation thematisiert die reichen Diamanten- und Goldfunde im 19. Jahrhundert, den Konflikt zwischen Briten und Buren sowie den Beginn der modernen Rassentrennung. Im Mittelpunkt der Erzählung stehen zwei Personen, der Bure Deneys Reitz und der Afrikaner Sol Plaatje. Der eine ist Sohn eines nationalistischen Buren, der andere Sohn einer getauften schwarzen Familie. Beide nehmen am Burenkrieg teil: Reitz in einem Buren-Kommando, Plaatje als einer der Belagerten im britischen Mafeking. Beide halten ihre Erlebnisse in Tagebüchern fest und werden nach dem Krieg politisch aktiv.

#Geschichte #Südafrika #WDR