zufällige Doku

Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs – Krankenakte Hitler (ZDF Doku)


Folge 3 von 4 – Wie krank war Hitler? Diese Frage beschäftigt Mediziner, Psychiater und Historiker seit mehr als sechzig Jahren. „Ein Mann, der einen verbrecherischen Krieg vom Zaun gebrochen hat und sechs Millionen Juden ermorden ließ, der muss auf seine Gesundheit hin untersucht werden“, sagt der Medizinhistoriker Prof. Dr. Hans-Joachim Neumann.

Der amerikanische Psychiatrieprofessor Nassir Ghaemi kommt in seinem neuen Buch zu dem Ergebnis, dass Hitler manisch-depressiv war. Der Konsum des Aufputschmittels Pervitin habe seine manisch-depressiven Phasen noch verstärkt und katastrophale Auswirkungen auf sein Führungsverhalten gehabt, sagt Ghaemi.

Anhand der Krankenakten Hitlers aus Archiven und Privatbesitz – darunter auch dem Nachlass seines Leibarztes Theodor Morell – rekonstruiert der Film, wie es wirklich um die Gesundheit des Diktators stand.