zufällige Doku

Flucht in die Freiheit (Phoenix Doku)


Flucht in die Freiheit: Teil 1 Mit dem Mut der Verzweiflung Die Grenze sollte so undurchlässig sein, dass niemand sie überwinden konnte. Doch der Mut der Verzweiflung war stärker. Seit der Osten in der Nacht zum 13. August 1961 in Berlin die Sektorengrenzen zum Westen schloss, versuchten Tausende die Grenzanlagen zu überwinden und in den Westen zu fliehen – mit allen Mitteln. Flucht in die Freiheit: Teil 2 Mit allen Mitteln Mit jeder geglückten Flucht wurden die Schlupflöcher in den DDR-Grenzanlagen beseitigt. Der Ausbau der Mauer wurde bis ins Wahnhafte perfektioniert – in den 70er Jahren setzte die DDR so genannte Selbstschussanlagen ein. Den „imperialistischen Schutzwall“ ließ sie sich einiges kosten: Rund eine Milliarde Ost-Mark flossen jährlich allein in die Instandhaltung der circa 1400 Kilometer langen innerdeutschen Grenze.

#geschichte #ddr #menschen #phoenix