zufällige Doku

Die mit den Tieren leben – Ein Hundegespann im Ewigen Eis (Phoenix Doku)


Der Franzose Sébastien Dos Santos Borges „adoptiert“ Schlittenhunde aus Tierheimen und trainiert sie für Polarexpeditionen. Die Dokumentationsreihe folgt ihm in den hohen Norden Kanadas, den er in engem Einverständnis mit den Tieren durchquert.

Vor 20 Jahren adoptierte Sébastien Dos Santos Borges einen Husky und erschloss sich damit den Hohen Norden. Seitdem trainiert er Hunde für Polarexpeditionen. Laufen, Schwimmen, Osteopathie – zuerst absolvieren seine Hunde und er in Frankreich ein Programm, das dem von Hochleistungssportlern in nichts nachsteht, mit dem einzigen Unterschied, dass es dabei nicht um Wettkämpfe und Medaillen geht.

Sébastien unternimmt mit seinen Schlittenhunden jedes Jahr eine mehrmonatige Tour durch die Schneelandschaften des Yukons. In der Einsamkeit der nördlichen Wälder, ohne GPS oder Telefon, sind Tier und Mensch aufeinander angewiesen, um das schwierige Gelände mit dem Schlitten zu bewältigen.

Was der Trainer so fern der Heimat sucht, ist die gemeinsame Anstrengung bei Kälte und Wind und das stille Einverständnis mit den Hunden, die klaglos alle Strapazen meistern. Die kleinen Glücksmomente und vor allem das Gefühl von Freiheit erlebt Sébastien dafür umso intensiver, und auch seine Hunde scheinen Gefallen an diesem Leben zu finden.

Fünf einzigartige Freundschaften, die von der außergewöhnlichen Beziehung zwischen Mensch und Tier erzählen. – Von Frankreich über Ungarn bis nach Südafrika begleitet ARTE Tierliebhaber, die mit Gorillas, Wölfen, Delfinen oder Elefanten ihr Leben teilen.