zufällige Doku

Die großen Schlachten: 1631 – Das Massaker von Magdeburg (PHOENIX Doku)


Im Jahr 1631 tobt in Deutschland der Dreißigjährige Krieg. Magdeburg, die reiche Stadt an der Elbe, wird schon seit Monaten belagert. Vor den Stadttoren wartet ein katholisches Söldnerheer darauf, dass die protestantische Hochburg endlich aufgibt und sich freikauft. In den frühen Morgenstunden des 20. Mai 1631 wird das Signal zum Angriff gegeben. Für die Magdeburger Bevölkerung bahnt sich eine Katastrophe an, die sich in das Gedächtnis Europas einbrennen wird und die bis zum Ersten Weltkrieg als das Symbol für die Schrecken des Krieges schlechthin gilt. Über 20.000 Menschen sterben eines grausamen Todes.