zufällige Doku

Deutsche am Galgen – Britische Kriegsverbrecherprozesse


In den 357 Verfahren britischer Militärgerichte gegen deutsche Staatsangehörige war der „königliche Auftrag“ vom 14. Juni 1945 Grundlage für die Rechtsprechung. Die vom 17. September 1945 bis zum 19. Dezember 1949 in der britisch besetzten Zone tätigen Gerichte verhandelten gegen insgesamt 1085 Personen. Zu den Verhandlungsorten zählten die Städte Lüneburg und Celle, später Hamburg und Braunschweig. Die Briten führten auch eine Reihe von Prozessen gegen höhere Offiziere unter ihnen die Generalfeldmarschälle Kesselring und von Manstein.