zufällige Doku

Der Geister-Tanz (arte Doku)


Nsola ist ein Dorf der Evuzok am Rande des Dschungels im Süden Kameruns.
Die Evuzok kennen zwei Kategorien von Krankheiten, die „natürlichen“ und die „der Nacht“, letztere werden durch Verhexung hervorgerufen. Der Heiler Mba Owona Pierre, der auch der Dorfälteste ist, versteht es, die aus der von Geistern bewohnten Nachtwelt kommenden Krankheiten zu heilen. Aufgrund seiner besonderen Gabe trägt er auch eine Verantwortung den von ihm behandelten Menschen gegenüber. Sein wichtigstes Heilritual und Höhepunkt der mehrtägigen Therapie ist der Geistertanz, bei dem der Patient eine Katharsis durchmacht.
So wird auch Christine, ein junges Mädchen, von ihrem Fluch durch den Tanz befreit.