zufällige Doku

Der Bernsteinwald – Geheimnisse des Baltischen Meeres (ZDF Doku)


Nach dem Überfall deutscher Truppen auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 sorgte in den sowjetischen Kinos ein Filmepos für Furore: Sergej Eisensteins „Alexander Newskij“. Über 30 Minuten lang lässt Eisenstein darin ein russisches Heer gegen Tausende Ritter des Deutschen Ordens kämpfen und glanzvoll siegen. Die historische Schlacht soll am 5. April 1242 auf dem zugefrorenen Peipussee stattgefunden haben. Kann es wirklich so gewesen sein? Frühe Ordens-Chroniken berichten allenfalls über ein kleines Scharmützel.

Zwei Mitglieder des Deutschen Ordens begeben sich auf eine gefährliche Inspektionsreise entlang der baltischen Küste. Ihr Hochmeister beauftragte sie im Dezember 1441 damit, die Burgen im fernen Livland zu inspizieren. Aber sie erhielten auch einen Geheimauftrag: Sie sollten herausfinden, was es mit dem geheimnisvollen König Alexander auf sich hatte, der angeblich 200 Jahre zuvor eine große Schlacht gegen den Kreuzritterorden gewonnen und somit dessen weiterer Ausbreitung einen Riegel vorgeschoben hatte. Der Zuschauer folgt den beiden Kreuzrittern auf ihrer Reise, die damals tatsächlich stattgefunden hat, und erfährt interessante Dinge über die Burgen und Städte, die sie besuchten. Kleine Spielszenen wechseln mit der Ansicht von Burgen und Städten, der Schilderung von Sagen oder der Beschreibung des Bernsteins, der an den Küsten angeschwemmt wurde und von dessen Verkauf sich der Orden hauptsächlich finanzierte.