zufällige Doku

Das Kind von Taung – Jahrhundertfund in der Savanne (Phoenix Doku)


Ein Schädelskelett sorgt seit Mitte der 20er Jahre weltweit für einen erbitterten Streit unter Anthropologen. 1924 machte der britische Forscher Raymond Dart in Südafrika einen bemerkenswerten Fund: In einer Kalksteinhöhle am Rande der Wüste Kalahari entdeckte er einen fossilen Kinderschädel. Das „Kind von Taung“, wie Dart seinen Fund nannte, wies physische Merkmale auf, die Dart zu dem Schluß kommen ließen, daß dieser Schädel von einem Menschen stammen mußte. Seine Berichte lösten unter den damaligen Kollegen einen Sturm der Entrüstung aus und führte zu einer der größten wissenschaftlichen Kontroversen unseres Jahrhunderts. Hatte Dart das sogenannte „missing link“ entdeckt?