zufällige Doku

Dackel! Kleiner Hund, ganz groß (arte Doku)


Der Film handelt vom weltweiten Dackel-Boom. Italienische Teckel gehen auf Wildschweinjagd, französische Krummbeiner lernen zu tanzen, in Japan müssen Dackel Fangomassage ertragen und in Ungarn wird sogar der Dackel-Weltmeister gekürt. Die Dokumentation präsentiert Geschichte und Geschichten rund um den beliebtesten Kleinhund der Welt und die Zweibeiner an seiner Seite.

Früher waren es Persönlichkeiten wie der deutsche Kaiser Wilhelm II., Western-Star John Wayne oder der Maler Pablo Picasso, heute haben Millionen Menschen rund um den Globus einen Dackel. Und es werden immer mehr Dackel-Besitzer. Der englische Maler David Hockney widmet seinen zwei Dackeln sein Spätwerk, er malt keine anderen Motive mehr. Aber auch die Sängerin Adele, Topmodel Heidi Klum, Prinzessin Caroline von Monaco oder die dänische Königin Margrethe II., sie alle halten sich Dackel.

Der Film beobachtet ganz besondere Dackelzüchter und -liebhaber in Deutschland, Frankreich, Italien und Japan. Er begleitet die Vorbereitung und das Training für die Weltsiegerschau im ungarischen Bükfürdö 201 aber auch Dackelbesitzer, die aus anderen Gründen für sich in Anspruch nehmen können, dass sie den schönsten Dackel auf der Welt haben. Hier treffen ungewöhnliche Menschen auf ungewöhnliche Tiere. Der Dackel erobert mit seinen Kulleraugen die Herzen der Menschen, doch in ihm steckt noch viel vom Wolf. Der kleine Hund ist eigensinnig, dominant, zäh und mit seinem enormen Selbstbewusstsein kontrolliert er gerne die anderen, meist größeren, Hunde oder schafft es, eine ganze Familie seinem Willen zu unterwerfen. Es heißt, wenn ein Dackel in den Spiegel blickt, sehe er einen Löwen.