zufällige Doku

Bin mal kurz… etwas länger in Japan (Phoenix/ARD Doku)


(Teil 1-4) Asienforscher Gert Anhalt auf Safari durch Japan.

Eine Trauerfeier für verstorbene Puppen. Sumo-Ringer, die ahnungslose Kleinkinder erschrecken. Verkehrslotsen mit Lichtschwertern, und tolle Turbo-Toiletten – wenn ZDF-Asienexperte Gert Anhalt auf Forschungsreise in Japan geht, dann muss man sich auf einiges gefasst machen.

„Auch nach über 20 Jahren, die ich mich nun schon mit diesem Land befasse, kann mich Japan immer noch und immer wieder verblüffen“, bekennt der studierte Japanologe Gert Anhalt. „Es ist für mich die größte Wundertüte der Welt.“ Auch wenn er seit Jahren nicht mehr dort lebt, kehrt der ehemalige Korrespondent gerne in die japanische Hauptstadt zurück. Diesmal mit der Kamera, um seine Reportagereihe „Bin mal kurz …“ fortzuschreiben.