zufällige Doku

Berlin aus halber Höhe – Mit dem Zeppelin über der Hauptstadt (Phoenix Doku)


Fliegen wie ein Vogel: Ein alter Menschheitstraum wird wahr. Zumindest für die Kamera von Jürgen Hohmuth und Ralf Brauner. Die beiden Videofilmer und Fotografen aus dem Prenzlauer Berg haben ihre HD-Kamera an einen sieben Meter langen Zeppelin gehängt. Vom Boden aus gezogen, fliegt das mit Helium gefüllte Kamera-Luftschiff in einer Höhe von etwa vier bis 60 Metern über Berlin.

Anders als alle früheren Luftbildfotografen fotografieren und filmen Hohmuth und Brauner die Stadt gewissermaßen aus halber Höhe. So entstehen nie gesehene, brillante Aufnahmen in neuer HD-Technik. Die Film-Autoren entdecken zusammen mit dem Historiker Christoph Stölzl, dem Vizepräsidenten des Bundestages Wolfgang Thierse und der Berliner Schauspielerin Dana Golombek die Stadt neu.

Auf dem gemeinsamen Spaziergang fliegen sie Auge in Auge mit der „Goldelse“ über den Wipfeln des Tiergartens, schauen in den hohlen Zahn der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und erleben die scheinbar schwebenden Figuren unter der Dachkante des Reichstages.Berlin aus halber Höhe, das sind 45 Minuten aus der echten Vogelperspektive.