zufällige Doku

Auschwitz: Verbrechen und Korruption


1943 hat das KZ Auschwitz-Birkenau über 40 Unterlager. In den meisten von ihnen sind Zwangsarbeiter für Rüstungs- und andere Industriebetriebe untergebracht: eine lukrative Einnahmequelle für die Nazis. Geld wurde auch mit den Kleidern und Wertgegenständen gemacht, die die SS den Juden vor der Vergasung abnahm. In den Lagern herrscht Korruption. Ein SS-Ermittler wird eingesetzt, um die Täter zu entlarven. Er findet viele Beweise für die auch nach SS-Regeln kriminellen Handlungen. Der verantwortliche Lagerkommandant Höß fällt nicht in Ungnade, sondern wird befördert, erhält eine Stelle in der Konzentrationslagerverwaltung in Berlin. Heinrich Himmler stimmt der Errichtung eines Bordells zu. Hier dürfen ausgewählte Gefangene mit zur Prostitution gezwungenen weiblichen Häftlingen verkehren.