zufällige Doku

Augustinus (arte Doku)


Der Film rekonstruiert den Lebensweg des Kirchenführers von den Stätten seiner Kindheit in Nordafrika über Stationen in Italien bis zu seinen letzten Tagen als Bischof von Hippo Regius im heutigen Algerien. Mit Hilfe von neuesten Erkenntnissen der Geschichtswissenschaft entsteht so eine spannende Expedition in ein Leben zwischen Lust und Liebe. Mit 14 war Augustinus Mitglied einer Straßenbande und drangsalierte die Bewohner seiner algerischen Heimatstadt Tagaste. Mit 16 lebte er in wilder Ehe und wurde Vater. Später sollte er eine 12jährige reiche Mailänder Erbin heiraten. Die Zeit bis zur Hochzeit „überbrückte“ er mit einer Mätresse. Augustinus – eine Lebensgeschichte, die Fragen offen lässt: Ist seine späte Bekehrung zum Christentum und zu einem Leben in Enthaltsamkeit eine Einsicht in göttliche Wahrheit oder hat er sich nur seiner übermächtigen Mutter mit ihren strengen Moralvorstellungen gebeugt? War der Heilige Augustinus womöglich ein frühes Opfer des Ödipus-Komplexes? Ausgerechnet dieser Mensch, Augustinus, der von 354 bis 450 lebte, wurde später ein Heiliger der Kirche. Als Bischof in Nordafrika beeinflussten seine Gedanken die gesamte europäische Kultur und Geistesgeschichte. Dabei war sein Leben ein langer und schwerer Kampf gegen die Verlockungen der Lust. Die zentrale Figur im Leben des Augustinus war seine Mutter Monnica, eine fromme Christin, die den stärksten Einfluss auf ihren Sohn hatte.

#Geschichte #Augustinus #Kirche #arte