zufällige Doku

Asozial in der DDR & BRD (mdr Doku)


1. „Asozial“ in der DDR (3 Teile): Im Strafrecht der DDR gab es eine Bestimmung, die es dem Staat erlaubte, „gesellschaftsschädliche Arbeitsverweigerung“ zu verfolgen. Davon Betroffene berichten aber, daß damit auch teilweise gegen Menschen vorgegangen wurde, die kritisch zu den Verhältnissen in der DDR eingestellt waren, um sie durch eine scheinbar unpolitische Verurteilung zu stigmatisieren und damit an den Rand der Gesellschaft zu drängen.

2. „Asozial“ in der BRD (3 Teile): Während das harte Vorgehen der DDR gegenüber „Abweichlern“ weithin bekannt war, gab es auch in der BRD autoritäres Auftreten gegenüber unangepaßtem Verhalten. So wurden etwa noch in den 1960er-Jahren Jugendliche, die ein starkes Freiheitsbedürfnis hatten, zur Disziplinierung in Anstalten eingewiesen. Dort sollten sie durch Strenge, Freiheitsentzug und Arbeit dazu gebracht werden, sich den herrschenden Vorstellungen zu unterwerfen. Dabei kam es nicht selten zu Menschenrechtsverletzungen durch Anstaltspersonal.

#Geschichte #Gesellschaft #DDR #BRD