zufällige Doku

Amokläufer im Visier – Die Suche nach den Motiven (arte/ZDF Doku)


Weltweit forderten sogenannte Schulamokläufe bisher über hundert Tote und Hunderte von Verletzten. Das Durchschnittsalter der Täter beträgt 15 Jahre. Und die Zahl solcher Gewalttaten steigt. Es begann 1999 in Littleton an der Columbine Highschool. Zwei Amokläufer ermordeten zwölf Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren und verletzten einen Lehrer und 24 weitere Menschen. Am Ende töteten sie sich selbst. In Europa hielt man diese Tat für ein amerikanisches Phänomen, bis 2002 in Erfurt 17 Menschen erschossen wurden: 13 Lehrer, eine Sekretärin, zwei Schülerinnen und ein Polizist. Auch hier beging der 19-jährige Amokläufer Selbstmord.
Filmemacherin Marita Neher nähert sich dem schwierigen Thema auf sehr sensible Weise. Sie fügt die verschiedenen Theorien und Erklärungsversuche der Wissenschaftler mit den Dokumenten und Hinterlassenschaften der Täter zusammen. So entsteht eine beeindruckende Dokumentation zu einem heiklen Thema.