zufällige Doku

Amerikas Naturwunder: Smoky Mountains (arte Doku)


In den Wäldern der Smoky Mountains filmte ein Kamerateam die Tier- und Pflanzenwelt des meistbesuchten Nationalparks der USA, der 1934 gegründet wurde. Es gelangen u. a. Aufnahmen von Schwarzbären, Salamandern und Kolibris sowie vom Paarungsverhalten verschiedener Leuchtkäfer-Arten, die sich zu Zig-tausenden im Wald versammeln, um durch synchron ausgesandte Lichtsignale Weibchen anzulocken.“Ort des blauen Rauchs“, nannten die Cherokee-Indianer einst die Hügellandschaft im Osten der USA, in der heute der Great Smoky Mountains National Park liegt. Zu etwa 95 Prozent besteht der Park aus Wäldern. Ein Viertel davon ist unberührter Urwald mit einer erstaunlichen Pflanzenvielfalt. Vor allem im Indian Summer leuchten die Hänge in allen erdenklichen Rot- und Gelbtönen. Faszinierende Superzeitlupen, bewegte Zeitraffer und Aufnahmen mit versteckter Kamera porträtieren einen der schönsten Abschnitte der Appalachen.