zufällige Doku

Ära Kohl (1982 – 1990) – Von der Wende zur Wiedervereinigung (Phoenix Doku)


Am 1. Oktober 1982 wird Helmut Kohl durch ein erfolgreiches konstruktives Misstrauensvotum von CDU/CSU und FDP als Nachfolger von Helmut Schmidt zum neuen Bundeskanzler gewählt. Für manche Intellektuelle ein Betriebsunfall der deutschen Geschichte. Sie hoffen auf eine kurze Episode. In seiner ersten Regierungserklärung kündigt Kohl eine Wende in der Sicherheits-, Wirtschafts- und Finanzpolitik an, wogegen seine Kritiker Klarheit über die angekündigte geistig-moralische Wende vermissen.
Das deutsch-französische und das deutsch-amerikanische Verhältnis bleiben die Grundpfeiler der Außenpolitik von Helmut Kohl. Seine erste Auslandsreise führt ihn vier Tage nach der Kanzlerwahl nach Paris, Mitte November in die USA. Nach umstrittenem, aber erfolgreichem Misstrauensvotum zur Auflösung des Deutschen Bundestages findet am 6. März 1983 eine vorgezogene Bundestagswahl statt. Die neue Regierung Kohl/Genscher will eine Legitimation durch den Wähler. Vor allem geht es um die Zustimmung zum NATO-Doppelbeschluss. Das Kabinett Kohl/Genscher wird durch die Wähler eindrucksvoll bestätigt.