zufällige Doku

Abendland – Reiches Europa in der Nacht betrachtet


„Abendland“ ist eine österreichische Dokumentation, die sich dem europäischen Kontinent angenommen hat. In Europa geht es den Menschen wunderbar – sie haben Ressourcen, sind reich, sind gesund und werden alt. Das geht aber nur, wenn man diese Möglichkeiten möglichst intensiv schützt. Man könnte daher Europa als Paradies ansehen, aber die Ressourcen reichen nicht für alle Menschen, daher ist das Abendland zu schützen, um das Paradies für sich selbst zu sichern. Regisseur Nikolaus Geyrhalter drehte mit seinem Team zwei Jahre lang an verschiedensten Locations quer durch Europa und wählte dabei die nächtliche Perspektive, um einerseits Europa mit seinen reichhaltigen Möglichkeiten, andererseits die Abgrenzung zu Menschen anderer Kontinente aufzuzeigen. Europa hat eine große Vergangenheit und beeinflusste basierend auf dem Reichtum die ganze Welt. Wenn man in der Geschichte blättert, stößt man auf Spanier, Franzosen, Briten, Holländer, die die Welt bereisten und eroberten. Heute ist Europa auf sich alleine gestellt und grenzt sich ab – in der Ausländerpolitik und in anderen Themenkreisen. Durch die Wahl der Perspektive des Nachtlebens verstärkt sich dieser Ausdruck, weshalb das Abendland am Europa tatsächlich am Abend präsentiert.

#Europa #Menschen #Gesellschaft